Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Hallo liebes CaniVaris-Team,

ganz hibbelig haben wir auf die Auswertung des Tests gewartet…

An meinem Geburtstag komme ich nach Hause, mein Mann macht die Haustür auf mit dem Satz „Ich weiß ja was, was Ihr nicht wisst“. 🙂 🙂

Das Ergebnis ist da – juchuuu… und?! Border Collie? Ähm nein, kein Border Collie… ???

ALLE (selbst der Tierarzt) hätten aufgrund seines Aussehens und wir aufgrund seines Verhaltens – er muss immer all seine „Schäfchen“ zusammenhalten -, auf einen Border Collie getippt.

Wir haben unseren Sammy aus dem Tierheim, er wurde dort geboren und war gerade 4 Monate jung – ein ganz liebes, ruhiges Schäferhund-Mischlings-Kerlchen. Seine Schwester dagegen war recht wild – er hat sich von ihr „unterbuttern“ lassen. Ja, das war genau der richtige Hund für uns. Ok, in Wirklichkeit war er wild, frech und stur wie ein kleines Eselchen. Wenn uns Leute fragten, ob wir wüssten, welche Rassen „in ihm stecken“, haben wir oft mit „auf jeden Fall ein wenig Esel“ geantwortet. 😉

Vor dem Test haben wir noch gewitzelt „bestimmt ist er voll der Kampfhund“. (man beachte die Bilder)

Tja und nun ist es ein „Kampfdackel„. 😀

Aber ernsthaft. Es ist wirklich so, dass wir viele Eigenschaften der genannten Rassen in unserem Sammy wiedererkennen. Statt Border Collie stammt das Hüten wohl vom Deutschen Schäferhund, genauso das Suchen und Aufspüren von Gegenständen.Er ist sehr intelligent und ein guter Beobachter. Selbstbewusst ist er wiederum nicht – hat aber trotzdem eine große Klappe. 😉

Staffordshire Bullterrier: Ja, er ist agil und temperamentvoll. Laufen, toben, rennen, spielen – das ist seine Welt. „Kommt ein Punkt zu kurz, sucht er auch schon mal selbst nach einer Beschäftigung, die ein „not amused“ auslösen kann.“ Ja auch das passt. 🙂  Ausgesprochen menschenfreundlich ist er auch.

Auch den Border Terrier können wir bestätigen; in der Beschreibung steht: „Wie alle charakterstarken Hunde braucht der Border Terrier eine konsequente aber liebevolle Erziehung. Bei zu harten Bestrafungen verweigert er längere Zeit jegliche Mitarbeit.“ Dieses Erlebnis hatten wir nach dem Besuch einer Hundeschule, die wir mit Sicherheit nie wieder besuchen. 🙁

Der Teckel: Vom Teckel stammt dann wohl der Dickkopf. 🙂  Unser Struppi versucht auch sehr gerne und immer wieder, seine Interessen durchzusetzen.

Und dann hätten wir noch den English Springer Spaniel: Noch ein Jagdhund! 🙂 Such- und Aportierspiele sind auch im Sinne von Sammy.

In fast allen Rassen steckt ein Hüte- oder Jagdhund, alle haben einen starken Charakter, sind lieb und tolle Familienhunde. Eine gelungene Mischung!

Wir freuen uns sehr über das Ergebnis und sehr froh, diesen Test gemacht zu haben.

Wir lieben unseren „Kampfdackel“ und geben ihn nie wieder her. 🙂

Liebe Grüße

Karsten & Jeannette mit Sammy

Sammy-4

Sammy-4canivaris
Sammy-4canivaris.2

Testergebnis

Bereich: 2
Deutscher Schäferhund
Bereich: 3
Staffordshire Bullterrier
Bereich: 4
Border Terrier, Teckel (Dackel)
Bereich: 5
English Springer Spaniel

Eine ausführliche Erklärung der Ergebnisbereiche können Sie hier nachlesen.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen