Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Guten Morgen, liebe Frau Falkenstein,

vielen, vielen herzlichen Dank für das Ergebnis und Ihre Mühe, mich sogar darüber telefonisch zu informieren, die Freude bei mir war unbeschreiblich groß. Endlich kann ich nun die ganzen Charakterzüge von Catori einschätzen und zuordnen. 😀

Habe ich doch eigentlich mit einem Border Collie – Basenji Mix gerechnet – kam dann nach dem Ergebnis der AHA-Effekt.

Ich bin so stolz auf meinen „Wullewatz“ und bin mir sicher, dass die Charakterzüge vom Elchhund dominieren. Ich habe mal im Internet nachgesehen und bin auf den schwarzen Elchhund gestoßen und ja……das ist es. Auch wenn er erst in Bereich 4 genannt wird, so passt ihr Verhalten zu diesem am Besten.

Alle Wesensmerkmale von ihm spiegeln sich eins zu eins in Catori wieder. Es ist unbeschreiblich! Und vor allem, die Tipps, die bzgl. Auslastung im Internet gegeben werden, habe ich bereits, wenn auch unbewusst, erfolgreich umgesetzt. Also lag ich doch mit meiner Einschätzung gar nicht so falsch.

Catori stammt aus Rumänien, wurde als Welpe mit ihren Geschwistern vor einem Supermarkt ausgehungert gefunden und aufgepäppelt. Bereits dort sagte man ihr eine sportliche Laufbahn voraus, da sie so gerne kletterte und auch sehr wissbegierig war. Und genau solch einen Wauzi habe ich noch gesucht. Ich habe schon einen „Sporthund“ und wollte noch einen dazu haben. Allerdings muß ich gestehen, dass mir Catori einiges an Geduld und Einfühlungsvermögen abverlangt und nun weiß ich auch 😉 warum 🙂

Sie ist vollkommen unerschrocken und frech, geht auf alles naiv zu, außer bei fremden Menschen, da ist sie sehr vorsichtig – ist auch kein Wunder…, sie ist unsagbar sportlich, sie jagd auf Sicht, ist unheimlich schnell und sie ist sehr sehr schlau. 😀
Bereits einen Monat nach Ankunft hier in Deutschland, da war sie 4 Monate (Juni 2014), ging ich mit ihr in die Welpenschule. Mein Weg stand fest, ich wollte mit ihr mehr arbeiten und da ist die Hundeschule ein MUSS.

Mittlerweile sind wir fast mit dem Junghundekurs fertig (nun ist sie 12 Monate) und werden bald in den Grundkurs gehen, damit wir im Oktober die Begleithundeprüfung absolvieren können – und nun schauen Sie mal, was im Internet beim Elchhund steht – super Begleithund….ist doch krass oder?

Bereits seit einiger Zeit nehmen wir auch am Welpen-Agility teil und seit gestern darf sie auch mal den ganzen Parkour laufen und sie macht das soooo toll. Zwar schaut sie derzeit noch mehr auf mein Leckerli als auf die Hürden aber immerhin ist sie mit voller Begeisterung dabei. Und auch hier lese ich gestern im Internet, dass als Alternative zum Jagen sich der Elchhund sehr fürs Agility eignet. Was sagen Sie nun?

Mein Ziel ist es, mit Catori im Turnierhundesport durchzustarten, da ich gerne mitmachen möchte und da ist die Teamarbeit im THS am besten. Sie muß also nicht- wie beim Agility alleine arbeiten, sondern ich muß mit…… 😮
Ach, ich könnt Ihnen noch viel, viel mehr erzählen……

Anbei noch ein paar Fotos, im übrigen kann sie auch beide Ohren aufstellen – 😉

Herzlichen Dank nochmal
Ihre Michelle S. und CATORI

Catori

Catori2-canivaris
Catori1-canivaris
Catori-canivaris

Testergebnis

Bereich: 3
Chihuahua, Französische Bulldogge
Bereich: 4
Deutsche Dogge, Deutscher Schäferhund, Norwegischer Elchhund

Eine ausführliche Erklärung der Ergebnisbereiche können Sie hier nachlesen.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen