Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Liebe Frau Falkenstein,

gerne möchten wir noch einmal auf das Analyseergebnis von Fami eingehen. In der Tat war das Ergebnis – wie ja so oft – eine große Überraschung für uns. Aber es hat auch einige Fragezeichen aufgelöst.

Als Fami mit etwas über vier Monaten zu uns kam hieß es „….. irgendwas mit „Golden Retriever„. Die Fellfarbe ließ auch klar darauf schließen. Nun war Fami ja ohnehin eine Mischung und dass sie nicht so unbedingt auch in allem anderen, vornehmlich ihrer Statur, nach Goldi gewirkt hat, war somit ja auch irgendwie klar.

Sie war sehr scheu und somit waren wir in den ersten Wochen auch mehr darauf bedacht, ihr ganz ruhig und mit viel Geduld die Umwelt näherzubringen. Als sie dann so langsam sicherer wurde und auch mal welpenmäßig so richtig aufgedreht hat, sich mit Artgenossen ausgetauscht und der menschliche Bezug nach und nach gewachsen ist, so fehlte uns doch dann im Wesen so ein Goldi und ich habe angefangen, mir Hunderassen anzuschauen.

Das Internet ist unerschöpflich und es gibt entsprechend zahlreiche Bilder, auch von Hunde-Mixen natürlich. Ich habe durch Beobachtung bei Fami irgendwann mal einen Spitz vermutet durch die Form der Schnauze vornehmlich. Dann vermutete ich einen Collie, weil sich das Fell im Laufe der Wochen so üppig wellenförmig entwickelt hat, die Rute sich schön ausgebildet und so langsam sich „Hosen“ gebildet haben. Und später dann habe ich ein Foto eines Saluki-Welpen gesehen. Da habe ich mich fast erschreckt und meinem Mann entgegen gerufen „…wir haben einen Windhund!“. Die Ähnlichkeit war verblüffend, dieses kleine Gesicht, die Augen und die Ohren, das gefällige Fell. Nur war Fami eben recht klein, aber doch sehr schlank und auch schnell, wie wir mittlerweile immer mehr feststellen konnten.

Es war klar, wir machen einen Gentest und haben dann ja ein paar Wochen sehnsüchtig auf das Ergebnis gewartet. 😉

Dann kam es an einem Samstag, druckfrisch sozusagen.
Fami hat interessiert „mitgelesen„, es war tatsächlich so. 🙂

Jetzt war alles klar!
Zunächst einmal haben wir den Schäferhund beiseite gelassen und uns für das Windspiel interessiert. Jetzt war alles klar. Das ist ihr Wesen. Der kleine Windhund. Fami hat zwar deutlich mehr an „Masse“ als ein Windspiel aber das Wesen hat sie wohl von ihm.

Das war nun also am 13.09., vor zwei Wochen. Fami ist seit dieser Zeit wieder ein ganz klein wenig gewachsen, ist auch „stabiler“ geworden und durch ihre weitere Erfahrung, ihre gewonnene Sicherheit, schreitet sie nun auch anders durch ihr Hundeleben. Und, wer hätte es gedacht, der Schäferhund kommt nun wohl doch durch.

Geübte Hundebesitzer haben uns schon angesprochen bzw. im Gespräch auch bestätigt, dass bei ihrer nun bekannten Mischung der Schäferhund – wenn auch blond oder karamellfarbig – durchkommt. Mittlerweile hat sie immer häufiger aufgestellte Ohren und wenn sie dann so einen festen Stand einnimmt, sich was anschaut, dann sieht man den Schäferhund.

Der Schäferhund kommt immer dann, wenn sie ruhig und gelassen mit aufmerksamen – dann stehenden – Ohren ihre Wege geht. Wenn sie dann loslegt, über den Acker fegt oder sich ein Rennen mit einem Hund liefert, dann haben wir das kleine Windspiel, quirlig, ausgelassen und wahnsinnig schnell. 🙂

Nun haben wir ja viel über die vertretenen Rassen gelesen und die Verwandtschaft des Barsoi zum Collie gelernt. Den haben wir ja ebenso vermutet wie den Spitz. Dass es nun ein Zwergspitz ist – ok. Erstaunlich finde ich die Mischung von so kleinen Rassen wie Windspiel und Zwergspitz und dann den großen; Deutscher Schäferhund, Barsoi und Rottweiler, über den wir immer schmunzeln müssen. 😉

Wir freuen uns über diese doch wirklich außergewöhnliche Mischung und auch, dass Sie sich, liebes Orivita-Team, im Nachhinein noch mal gemeldet haben.

Herzliche Grüße
Sabine W./Dieter Léon H. aus Karben

Fami

Fami1
Fami2

Testergebnis

Bereich: 3
Deutscher Schäferhund, Italienisches Windspiel
Bereich: 4
Barzoi, Zwergspitz
Bereich: 5
Rottweiler

Eine ausführliche Erklärung der Ergebnisbereiche können Sie hier nachlesen.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen