Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Liebe Frau Falkenstein!

Vielen Dank für die Auswertung. Viele Eigenschaften können wir nur bestätigen. 🙂

Wir haben den Michl vor 2 1/2 Jahren aus dem Tierheim geholt. Er war nur ca. 1 Monat dort. Er ist unser 1. Hund.

Er hat wirklich einen sehr ausgeprägten Spürsinn und hat immer die Nase unten. Selten dass wir ihn frei laufen lassen, denn er ist nicht abrufbar (für uns zumindest, da müssen wir noch üben).

Er verteidigt lautstark seinen Garten wenn jemand draußen vorbei geht. Die meiste Zeit ist er gemütlich, schläft viel. Aber 2 mal am Tag spazieren gehen ist ihm sehr recht. Dabei ist ihm kein Weg zu lang und er wird nicht müde dabei. Er hat aber keinen ausgeprägten Spieltrieb. Bälle oder Stöckchen ignoriert er. Lediglich ein Stück Kaustrick oder ein altes Badetuch werden so gegen 16 Uhr von ihm selbst geholt. Dann möchte er, dass man versucht, dieses wegzunehmen. Nach 10 Minuten ist das aber wieder vorbei.

Im Familienverband hat er seine eigene Hierarchie festgelegt – er ist auch 2 mal die Woche bei den Schwiegereltern:

  • Frauerl
  • Oma
  • Opa <>Herrchen

Unsere Tochter (10) sieht er als „schützenswert“ an.
Er ist der absolute Kuschelhund und sucht auch immer unsere Nähe.

Vom Aussehen her hätten wir auf einen Entlebucher getippt Zeichnung, Schwanzspitze weiß), aber die kurzen Beine haben uns etwas unsicher gemacht. Entlebucher haben auch einen bulligeren Kopf.

Mit anderen Hunden kann er „nur“ bedingt, er hat seine 5 – 6 Hunde die ihm „unter die Nase“ gehen. Die anderen werden immer lautstark angebellt und er möchte auch immer zu ihnen hin. Wir haben auch 3 Spaniel in der Umgebung – die kann er aber absolut nicht leiden und bellt sie immer extrem an.

Für uns als 1.Hundehalter ist er ein sehr ruhiges und angenehmes Familienmitglied, der auch einmal 4 Stunden alleine sein kann ohne dass er etwas anstellt. Uns kommt fast vor, dass er sich auch an unseren Rhythmus angeglichen hat. Ab 20 Uhr ist er auch gemütlich und möchte einfach nur in unserer Nähe sein. Ist jemand krank, dann ist er sehr aufmerksam und fast ein wenig unrund. 😉 Er wurde von Beginn an von alles sofort ins Herz geschlossen. Ich selbst habe lange gebraucht mich für einen Hund zu entscheiden. Als Kind hatte ich ein paar Schrecksekunden, es ist aber nie etwas passiert. Trotzdem war mir wichtig, dass der Michl nie wirklich lange alleine ist.

Das Ergebnis war für uns sowohl eine Bestätigung als auch eine Überraschung.

Beste Grüße aus Österreich

P. R. aus Göllersdorf mit Familie

Anmerkung von OriVita Diagnostik:
Es ist wohl nicht zu übersehen das Michl das richtige Zuhause gefunden hat und sich pudelwohl fühlt!

Michl-2

Michl1
Michl2

Testergebnis

Bereich: 2
Bretonischer Spaniel
Bereich: 4
Border Collie, English Springer Spaniel

Eine ausführliche Erklärung der Ergebnisbereiche können Sie hier nachlesen.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen