Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Mimosa auch “ The Boss “ genannt.

Südapulien, Sommer 2009….

Eine Tierschützerin bekam einen Anruf, auf der Autobahn seien 2 Hunde ausgesetzt worden, sie holte sie sofort ab und brachte sie in ein Tierlager, da bei ihr zu Hause das „Boot“ bereits übervoll war. Mein Freund Raffy, der bei mir war, hat die ganze Geschichte übrigens nicht überlebt, leider! Unsere Retterin sandte Fotos zu meiner jetzigen Besitzerin und legte mich ihr sehr ans Herz, sie gab mir auch den – ach so wunderschönen – Namen, der aber gut zu mir passt.

Mein jetziges Frauchen holte mich einige Wochen später persönlich in Südapulien ab und flog mit mir in mein neues Leben. Eigentlich wollte sie hier ein tolles, liebevolles Körbchen für mich suchen, aber da hatte sie die Rechung ohne mich gemacht!

Ich zog ein, nach dem Motto: ich kam, sah und siegte!

Nach wenigen Tagen war klar, der Herr des Hauses verkündete (er hatte dieses Mal das letzte Wort), ich könne bleiben! Frauchen war natürlich gaaaar nicht traurig über diesen Entscheid! Seither mische ich die Bande ganz schön auf, muss ich ja auch, bin ja die Kleinste!

Meinem hübschen Aussehen und der Grösse (knapp 10 kg) nach wurde ich in Richtung Papillon, italienischer Spitz (Volpino), Pekinese geschätzt! Hmmmm – knapp daneben ist auch daneben! Seither werde ich auch nicht mehr als „Tussi“ bezeichnet!

Darf ich vorstellen: Meine Verwandtschaft!

Der Englisch Setter:
Von dem habe ich wohl mein seidiges, langes Fell und das Jagen…
Der Siberian Husky.
Der Dobermann:
Und von ihm habe ich den Mut, mich auch mit den Grössten anzulegen und meinen Futtertopf fletschend zu verteidigen – ich warte immer, bis die anderen ihre geleert haben und dann fange ich erst genüsslich an, wenn alle um mich herum stehen…

Als Kandidatin auf der Rasseliste müsste Frauchen ja eigentlich eine Spezialbewilligung beim Veterinäramt beantragen, aber als die dort mein Bild sahen, waren sie sehr grosszügig und verzichteten darauf! In der Schweiz, in unserem Kanton, muss man nämlich alle 2 Jahre eine Halterbewilligung beantragen, wenn jemand mehr als 2 erwachsene Hunde hält! Und weil unser damaliger Tierarzt bei mir „nur“ Mischling geschrieben hat, wollte man anlässlich der obligatorischen Verlängerung nun genau wissen, was da alles in mir steckt und statt mich beim Tierarzt bestimmen zu lassen (der hätte eh nicht mein wahres „ICH“ erkannt), reichte Frauchen gleich meinen DNA-Test ein. Die staunten dort aber auch nicht schlecht!

So, jetzt hab ich keine Zeit mehr, muss den anderen mal zeigen, WER hier der Boss ist!

Euer Dobi-und Co-Mix MIMOSA

PS: Und jetzt darf gelacht werden, ich höre es nicht mehr…. Bin weg!

Mimosa und ihre 2-Beiner aus der Schweiz E.K.

Mimosa

SONY DSC
SONY DSC

Testergebnis

Bereich 2:
Englisch Setter
Bereich 3:
Siberian Husky
Bereich 4:
Dobermann

Eine ausführliche Erklärung der Ergebnisbereiche können Sie hier nachlesen.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen