Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Liebe Frau Falkenstein!

Timmi wurde im Mai 2011 in Viellena in Spanien geboren. Noch als ganz junger Welpe wurde er allein am Straßenrand gefunden und von den Tierschützerinnen der Auffangstation in Viellena aufgegriffen um zu verhindern, dass er schlimmstenfalls in eine Tötungsstation kam. Das war sein Glück!

Mein Kater Findus war knapp 1 Jahr zuvor gestorben und ich war auf der Suche nach einem Junghund, nicht mehr ganz kleiner Welpe aber doch noch so jung, um von mir geprägt zu werden.

Auf der Internetseite des Tierschutzvereins „Tierhilfe Verbindet e.V.“ München fand ich dann Timmis Welpenfotos auf der Vermittlungsseite. Es klingt vielleicht pathetisch, aber nach einem Blick in dieses Gesicht und vor allem diese Augen – auf dem Foto! – war ich verliebt und spürte körperlich eine so starke Nähe, dass ich trotz vieler anderer zu vermittelnder Junghunde keine Wahl mehr hatte – es mußte für mich TIMI, in Spanien noch mit einem „M“ geschrieben, sein. Die Tierschützerinnen vor Ort konnten keine Angaben zu seiner Rassenzusammensetzung machen, sie beschrieben ihn als „Überraschungsei“ … mit dem Schmelzblick… 😮

Mit 4 1/2 Monaten, nachdem er alle erforderlichen Impfen und seinen EU-Heimtier-Ausweis hatte, durfte er mit einem Tierschutzbus nach Deutschland ausreisen. Wir holten ihn persönlich am 25.September in München ab.

Timmi ist ein unglaublich fröhlicher, agiler, bewegungsfreudiger Hund, der alle Menschen, auch kleine Kinder sehr liebt. Er kommt mit allen Hunden, bis auf unkastrierte Rüden, hervorragend aus und ist in der Hundeschule sehr gelehrig und gehorsam. Was nicht heißt, dass er Zuhause nicht öfter mal Unfug treibt und versucht seine Grenzen auszutesten. 😉

Er liebt alles was fliegt, Bälle, Frisbee, Kastanien, Stöcken, springt auf Heuballen und Baumstämme, watet durch Bäche und schwimmt in Seen und im Meer. Sein sehr stark ausgeprägter Jagdtrieb lässt es nicht zu, ihn im Wald ohne (10 m -) Schleppleine laufen zu lassen, er wäre sonst auf jedem Waldspaziergang mindestens 3 x weg…

Bei Recherchen im Internet fanden mein Mann und ich Fotos von Podenco- Schäfer-Mix- Hunden, die unserem Timmi sehr ähnlich sahen. Außerdem passten die Berichte der Besitzer, gerade auch in Bezug auf den ausgeprägten Jagdtrieb, auf unseren Timmi. Meine Neugierde, welche Rassen in Timmi wohl vertreten sein könnten, wurde dann doch so groß, dass ich mich entschloss, den DNA-Mischlingshunde-Test bei Ihnen zu machen.

Das Ergebnis war einerseits eine Bestätigung, andererseits auch eine echte Überraschung:

Deutscher Schäferhund über 75 % – (Mittel-) Schnauzer unter 10 %, die übrigen Postionen 2 – 4 hatten keine prozentualen Übereinstimmungen.

Ich habe nach meinem Telefonat mit Frau Falkenstein besser verstanden, wie sich das Testergebnis zusammen setzt und vor allem, dass Man/Frau sich nicht vom Phänotyp (Aussehen) täuschen lassen darf, sondern dass für die Rassenbestimmung einzig der Genotyp ausschlaggebend ist und damit sicher auch für die Eigenschaften und Verhaltensweisen des jeweiligen Hundes.

Nun sind wir stolze Besitzer eines hochglänzendenRassenpass“ mit schönem Foto von Timmi und können auf die oft gestellte Frage, was das denn für ein ausgesprochen schöner Hund sei endlich eine fundierte Anwort geben.

DANKE!

Grüße aus Bad Arolsen
C. R.

Timmi

Timmi1
Timmi2

Testergebnis

Bereich 1:
Deutscher Schäferhund
Bereich 5:
Schnauzer

Eine ausführliche Erklärung der Ergebnisbereiche können Sie hier nachlesen.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen