Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Liebes OriVita Team,

ich schließe mich mit einer kurzen Vorstellung meines Hundes YORI gerne den bereits veröffentlichten Geschichten an:

Das Testergebnis hat mich sehr überrascht, obwohl ich sicher war, dass ziemlich viel von einem Terrier in Yori steckt. Mit einem „Yorki“ habe ich allerdings nicht gerechnet, eher mit einem Jack Russel Terrier; ein Boston Terrier war mir bis dato nicht bekannt und der Pekinese ist sowieso ebenso wie der deutsche Schäferhund die größte Überraschung.

Ich habe Yori aus der Tierauffang- und Tötungsstation Nitra/Slowakei. Über seine Eltern und Geschwister ist mir nichts bekannt. Er ist im Alter von 11 Wochen als süßer, strahlend weißer Welpe zu mir gezogen – und hat sich bald als richtiges „Springinkerl“ erwiesen. Mittlerweile ist er fast 3 Jahre alt. Das weiße Fell ist entgegen aller Befürchtungen extrem pflegeleicht. Yori braucht weder gebadet noch gebürstet werden!

Mit seiner unglaublich lebhaften Art, großen Ausdauer und dem fast unerschöpflichen Energievorrat hat er mich von Anfang an ziemlich gefordert. Seine enorme Geschwindigkeit beim Laufen ließ mich Windhundgene in ihm vermuten, das komplett weiße Fell und der aufgerollte prächtige Schweif einen Spitz-Anteil. Tja, so kann man sich eben irren… Mit seinem sehr zarten Körperbau wird er meistens für eine Hündin gehalten. Durch seine überdurchschnittlich großen Ohren, die dunklen Augen und die dunkle Nase wirkt er manchmal wie ein kleines weißes Reh.

Yori ist kniehoch, wiegt 12kg und schlägt sämtliche Spielgefährten punkto Schnelligkeit um Längen! Der Jagdinstinkt ist bei ihm nicht ausgeprägt, dafür setzt er seine Stimme kräftig ein. Er liebt Ballspiele, alles was mit Laufen und Springen zu tun hat, andere Hunde und Katzen. Über alle Maße hängt er aber an seinem Frauchen. Nur das Schwimmen ist ihm unheimlich. Da setzt er selbst im Sommer in der größten Hitze trotz Schwimmhäuten keine Pfote in den kühlen Bach oder See, denn dann könnte er ja nass werden!

Da Yori von Anfang an ein sehr geselliger Bursche war, habe ich mich nach einem Jahr entschlossen sein Rudel um eine fast gleichaltrige, aber etwas größere und schwarze Hundedame namens Dana zu erweitern. Die Zusammenführung des Yin-Yang-Pärchens hat gut geklappt. Yori und Dana* sind nun ein Herz und eine Seele!

Liebe Grüße

M. G. aus Wien

* Die Geschichte zu Dana können Sie hier nachlesen!

Yori

Yori
Yori und Dana

Yori & Dana

Testergebnis

Bereich 2:
Yorkshire Terrier
Bereich 3:
Boston Terrier, Pekinese
Bereich 4:
Deutscher Schäferhund

Eine ausführliche Erklärung der Ergebnisbereiche können Sie hier nachlesen.

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen