Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Rassebeschreibung:

Die Vorfahren dieser Hunderasse stammen von der kanadischen Ostküste, genauer gesagt, vom Festland, aus der Gegend Neufundlands. Seine Entstehungsgeschichte ist bis heute nicht genau geklärt. Es wird angenommen, dass der sogenannte „St.John’s Hund“, ein schwarzer Wasserhund mit dichtem Fell, zu den direkten Vorfahren des Labrador Retrievers gehört. Bei einheimischen Fischern war dieser Hund sehr beliebt. Ihn zeichneten Fähigkeiten aus, die ihnen bei ihrer täglichen Arbeit eine große Hilfe waren. Sie sammelten die Fische im Wasser ein, die beim Einholen der Netze raus sprangen oder zogen verloren gegangene Netze, die im Wasser trieben, wieder ans Boot.

Diese Lebensumstände brachten einige Besonderheiten von ihm hervor, die er bis heute beibehalten hat. Dies sind Arbeitseifer, Unerschrockenheit und die Liebe zum Wasser. Englische Fischer waren so begeistert von diesem Hund, dass sie schließlich im Laufe des 19. Jahrhunderts, einige von ihnen mit nach England nahmen. Hier, mit einem einheimischen Hund gekreuzt, war sein neues Aufgabengebiet die Jagd. Als zuverlässiger Apportierhund wurde er sehr geschätzt. Da dieser Hund sich durch eine sehr gutmütige und freundliche Art auszeichnet, ist er auch heute sehr beliebt und ein toller Familienhund.

Er schließt sich seiner Familie eng an und ist für Kinder ein toller und sehr toleranter Spielgefährte. Er ist sehr intelligent und liebt es, Aufgaben gestellt zu bekommen. Er möchte seine Aufgabe immer so gut machen, dass sein Besitzer stolz auf ihn ist. Mit diesem Lernwillen kann man diesem Hund viel beibringen. Deshalb eignet er sich auch für den Einsatz, z.B. als Blindenführ-, Rettungs- und Drogenhund, bis hin zum Einsatz in verschiedenen Hundesportarten.

Der Labrador Retriever ist ein sehr agiler Hund, der viel Bewegung braucht und anspruchsvolle Aufgaben für seinen schlauen Kopf. Auch wenn er, im Grunde seines Wesens, ein friedlicher und gutmütiger Hund ist, erzieht er sich nicht von alleine. Liebevolle Konsequenz hilft ihm, und auch seiner Familie, seine Fähigkeiten in die richtigen Bahnen zu lenken. Warum nicht seine Begeisterung für das Apportieren nutzen, und ihm ein Paar „Kunststückchen“ beibringen, wie zum Beispiel die Hauspantoffel bringen oder das Telefon, wenn es klingelt, oder ähnliches. Sie sind überaus lernfähig und können sich eine Vielzahl von Befehlen merken.

Längeres Alleinsein, Gleichgültigkeit, Missachtung oder eine ungerechte Behandlung quittiert er mit Zerstörungswut an der heimischen Einrichtung. Also „Vorsicht“, denn man sagt ihnen ein „gutes Gedächtnis“ nach! Für Kinder ist er ein zuverlässiger und sehr geduldiger Spielkamerad. Bei den ganz kleinen Kindern nimmt er ein Schwanzziehen nicht gleich übel und mit den Größeren ist er gerne den ganzen Tag unterwegs. Als Wachhund eignet er sich nur bedingt. Freunde und Verwandte werden meist genauso begrüßt wie eine unbekannte Person. Auch gehört er zu den Hunden, die nicht viel bellen, nur wenn ihnen etwas wirklich nicht geheuer vorkommt.

Wesensbeschreibung

Der Labrador Retriever ist ein liebevoller, gutmütiger und ausgeglichener Hund. Er schließt sich eng an seine Familie an und möchte sie gerne überall begleiten. Er ist gerne in der Natur, auch bei schlechtem Wetter, und liebt es ein paar ausgiebige Runden im Wasser zu machen. Er kann sich sehr gut anpassen und auf Situationen einstellen. Arbeitsfreudig, mit Eifer und großer Intelligenz stellt er sich seinen Aufgaben. Er ist ein aufmerksamer Beobachter, doch kein ausgesprochener Wachhund. Aggressivität oder Schärfe gegenüber dem Menschen liegen diesem Hund fern. Als Jagdhund zeichnet er sich durch seinen Gehorsam, seine hervorragende Nase und seine zuverlässige Apportierfreude aus.

Thema Gesundheit

Folgende genetisch bedingte Erkrankungen werden mit dieser Rassen in Verbindung gebracht:
Skeletterkrankungen wie die Hüftgelenks- und Ellenbogendysplasie. Augenerkrankungen wie die Progressive Retinaatrophie und der Katarakt, Epilepsie und die Labrador-Myopathie, eine Muskelerkrankung. Eine selten auftretende Erkrankung ist die Fibrinoide Leukodystrophie (Alexander’s Disease), eine Erkrankung des Rückenmarks mit Lähmungen und Bewegungsstörungen. Die Axonopathie, der eine Erkrankung des Zentralnervensystems zu Grunde liegt. Mit ihrem gesunden Appetit neigen sie auch zum „Übergewicht“.

Weitere genetische Tests

Diese Untersuchungen zur Klärung bestimmter genetischer Veranlagungen/Defekte stehen bei OriVita zur Verfügung:

Alexander-Krankheit / Innere Organe
Cystinurie Typ II – A – 1 / Innere Organe
Degenerative Myelopathie DM / Muskulatur
Erbliche Nasale Parakeratose (HNPK) / Hauterkrankung
Erbliche Verhornungsstörung / Hauterkrankung
Exercise Induced Collapse, EIC / Neuromuskuläre Erkrankung
Farbenblindheit 3 (Zapfen Degeneration, Tagblindheit) / Sehvermögen
Fleckige Hornhautdystrophie (oder: Fehr-Syndrom) / Sehvermögen
Kongenitales myasthenes Syndrom (CMS) / Neuromuskuläre Erkrankung
Maligne Hyperthermie / Skelettmuskulatur
Myotubuläre Myopathie (MTM) / Störung der Regeneration des Muskelkontraktionsmechanismus
Narkolepsie 3 / Schlafverhalten
Okuloskelettale Dysplasie 1 (OSD1) / Sehvermögen
Progressive Retinaatrophie (GR-PRA2) / Sehvermögen
prcd PRA /Sehevermögen
Pyruvatkinase-Mangel (PKDef) / Blut
Skeletale Dysplasie (SD2) – Zwergenwuchs / Knochenbildung
Zentronukleäre Myopathie (CNM, auch HMLR genannt) / Muskulatur

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter Telefon: 02761-790121 oder über unser Kontaktformular.

Die Untersuchungen werden in Zusammenarbeit mit unserem zertifizierten Partnerlabor durchgeführt.

Zurück zur Listenübersicht
Labrador Retriever sitzt im Park

Verfügbar in Testvariante
„Basic“ und „Selekt“

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen