Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Rassebeschreibung:

Die Geschichte seiner Vorfahren geht schon viele Jahrhunderte zurück und nimmt in tibetischen Klöstern seinen Anfang. Seit über 2000 Jahren kommt ihnen eine besondere Stellung in Klöstern und im Zusammenleben mit den Mönchen zu. Einer Legende nach galten diese Tiere als Reinkarnation verstorbener Lamas (Priester) und außerdem sollten sie Glück bringen. Sie wurden als heilige Hunde angesehen, die die Schätze der Buddhas bewachten. Seine Namensgebung leitet sich aus Lhasa (Platz der Götter) und dem Begriff Apso ab, der so viel bedeutet wie zottige langhaarige Bergziege. Auch heute noch wird ihnen eine große mystische Bedeutung beigemessen.

Sie sind ein fester Bestandteil der Lamaklöster und Tempel, die sie bewachen sollen. Diese Aufgabe übernimmt dieser kleine „Löwenhund“, wie er auch genannt wird, ausgezeichnet. Er besitzt ein außergewöhnliches Gehör und einen hervorragenden Geruchssinn. Man schreibt ihm auch eine besondere Eigenschaft zu, nämlich, dass er instinktiv den kurz bevorstehenden Abgang einer Lawine ausmachen kann.

In seinem Charakter scheint sich seine Herkunft wiederzuspiegeln. Er ist stets ruhig und zurückhaltend, immer bemüht, eine ruhige häusliche Atmosphäre nicht zu stören. Es könnte ja sein, dass sich hier gleich jemand der Meditation widmet. Auch wenn es so ausschaut, als wäre er gerade völlig desinteressiert, entgeht ihm nichts. Fremden gegenüber ist er äußerst reserviert. Es wird genau beobachtet, was der Fremde in „seinem Bereich“ macht und er sollte es nicht wagen, Unruhe oder Hektik zu verbreiten.

Der Lhasa Apso liebt einen sehr geregelten Tagesablauf, wie es eben in einem Kloster üblich wäre. Er steht gerne im Mittelpunkt und genießt es, wenn er die volle Aufmerksamkeit von seinem Besitzer bekommt. Lob und Anerkennung, gepaart mit einer liebevollen Zurechtweisung, sind notwendig, um das fast schon „arrogante Ego“ dieses kleinen, intelligenten Hundes in die rechten Bahnen zu lenken. Dennoch wird er nie unterwürfig sein, denn er will zum Handeln überzeugt werden.

Zu seinem Besitzer baut er eine anhängliche Beziehung auf, sucht oft seine Nähe und möchte daher nicht lange alleine sein. Spaziergänge, auch im Winter, macht er gerne, auch wenn sie mal etwas länger ausfallen. Mit Kindern und auch anderen Haustieren kommt er gut aus, im Besonderen mit Katzen.

Wesensbeschreibung

Der Lhasa Apso ist ein eigenwilliger, nach Unabhängigkeit suchender Hund. Er liebt einen gewissen „Komfort“ und ein enges Beisammensein mit seiner Familie. Intelligenz, mit einer großen Wachsamkeit, zeichnen ihn aus. In einer harmonischen Atmosphäre zeigt er sich stets ruhig und zurückhaltend. Fremden gegenüber ist er sehr distanziert.

Thema Gesundheit

Im Allgemeinen gilt er als eine sehr gesunde Hunderasse. In seltenen Fällen können Atembeschwerden durch einen verkürzten Nasenrücken auftreten.

Zurück zur Listenübersicht
lhassa apso adulte entier attentif au pied des arbres

Verfügbar in Testvariante
„Basic“ und „Selekt“

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen