Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Rassebeschreibung:

Der Schwarze Russische Terrier ist eine anerkannte russische Hunderasse. Seine Geschichte beginnt in den 1940er Jahren im Armeezwinger „Roter Stern“. Dort sollte ein landesweit einsetzbarer Gebrauchshund geschaffen werden, wozu man sich eines Zuchtprogramms bediente, das sowjetische Kynologen entworfen hatten. Das Zuchtziel war ein massiver, robuster, temperamentvoller, arbeitswilliger und vor allem großer Hund, der vielseitig verwendbar war und sich besonders gut an die großen klimatischen Unterschiede des riesigen Landes anpassen konnte. Dabei ging man sehr systematisch vor und verpaarte einen männlichen Riesenschnauzer mit einer Airedale-Terrierdame, einen Rottweiler-Rüden mit einer Riesenschnauzer-Hündin und nochmals einen Riesenschnauzer-Rüden mit einer Airedale-Terrier-Hündin.

Aus diesen Kreuzungen entstanden vier Zuchtlinien. Insgesamt waren ungefähr 20 verschiedene Rassen an der Entstehung des Schwarzen Russischen Terriers beteiligt, wobei aber Inzuchtverpaarungen strengstens vermieden wurden. So entstand bald ein Hund, der einen sehr stabilen Charakter und ein ebensolches Temperament hatte, was allerdings nicht auf sein Erscheinungsbild zutraf. Da es aber zu dieser Zeit einzig um die beiden erstgenannten Merkmale ging, spielte das keine große Rolle. Diese Hunde dienten dann bei der Bewachung von Grenzen und zum Objektschutz.

Der Schwarze Russische Terrier erhielt 1981 als die damals jüngste russische Hunderasse seine offizielle Anerkennung innerhalb der Sowjetunion, der 1984 auch die Anerkennung durch die FCI folgte. 2012 erfolgte die Umbenennung der damals einfach unter dem Namen Schwarzer Terrier bekannten Rasse in den heute noch gültigen Namen Russischer Schwarzer oder Schwarzer Russischer Terrier.

Der Schwarze Russische Terrier ist heute vor allem in Russland ein sehr beliebter Familienhund.

Wesensbeschreibung

Der Schwarze Russische Terrier ist ein großer, derber Gebrauchshund mit einem schwarzen oder auch grau gestichelten Fell, das dicht von hartem, etwas welligem Rauhaar durchzogen und ungetrimmt 5 bis 15 cm lang ist. Die obere Lefze wird von einem rauen, bürsten-ähnlichen Schnurrbart und der Unterkiefer von einen Bart geziert. Über den Augen befinden sich rauhaarige und struppige Augenbauen. Bei den hoch angesetzten, dreieckigen, kleinen Ohren kippt das oberste Drittel nach vorn und liegt mit der vorderen Kannte am Schädel an.

Um ein Verfilzen des Fells zu verhindern, sollte es regelmäßig gebürstet und getrimmt werden. Der Schwarze Russische Terrier verlangt eine sehr konsequente Erziehung, was ihn als Hund für den Anfänger ausschließt. Seinem menschlichen Rudelführer ist er treu ergeben, zeigt sich Fremden gegenüber aber eher misstrauisch, ohne dabei jedoch besonders reizbar zu sein. Dem Zuchtstandard zufolge sollte er ausgeglichen, aber dennoch zu einer schnellen, zielsicheren Verteidigungsreaktion fähig sein.

Da dieser Hund gerne draußen ist, eignet er sich nicht so gut eine Stadtwohnung. Selbst wenn er frühzeitig und gründlich mit Kindern sozialisiert wurde, sollte man ihn nie mit diesen alleine lassen. Auch der Umgang mit anderen Hunden ist nicht immer unproblematisch, weshalb eine bereits im Welpenalter beginnende richtige Sozialisierung unumgänglich ist.

Thema Gesundheit

Der Schwarze Russische Terrier gehört zu den sehr robusten und gesunden Hunderassen, und es sind bisher nur vereinzelt Fälle von Hüftgelenksdysplasie (HD) bekannt geworden. Ein gesunder Schwarzer Russischer Terrier hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 10 bis 11 Jahren.

Zurück zur Listenübersicht
Schwarzer Russischer Terrier canivaris Selekt

Verfügbar in Testerweiterung
„Selekt“

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen