Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Rassebeschreibung:

Seine Herkunft könnte man in Amerika vermuten, doch kommt er aus „England“. Hier wurde er aus Bull-und Terrier Zuchtschlägen in der Gegend der Stadt Stafford gezüchtet. Ihr Zuchtziel war, einen extrem mutigen, kraftvollen, hartnäckigen und schnellen Hund zu züchten. Denn bis 1835 mussten sie um ihr Überleben in Schautierkämpfen zur Unterhaltung der Menschen kämpfen. Nach dem strikten Verbot dieser Kämpfe und dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges wanderten viele Engländer um 1865 in die „Neue Welt“ aus, um ihr Glück zu versuchen. Natürlich nahmen sie ihre Hunde mit und so kam es, dass sie auch in ihrer neuen Heimat leider eine Zeit lang in die „Arena“ gesteckt wurden.

Ein neues Land bringt auch neue Aufgaben und Herausforderungen mit sich. Das galt auch für den American Staffordshire Terrier. Hier brauchte man einen Hund der Haus und Hof sowie das Vieh mutig verteidigte. Um seine Verteidigungschancen zu verbessern, wurden wahrscheinlich andere, größere Rassen mit hinein gezüchtet.

Natürlich hat ihr geschichtlicher Hintergrund sie sehr geprägt. In hart arbeitenden Familien aus einfachen Verhältnissen, wurde auch ihm viel abverlangt. Seine Kraft und sein ausdauernder Einsatz sind beeindruckend. Er fordert regelrecht ein, körperlich und mental gefordert zu werden. Sein schlauer Kopf „muss“ beschäftigt werden und dazu eignen sich viele Bereiche aus dem Hundesport, wie z.B. Agility, Obedience bis hin zum Sanitäts- und Therapie- aber auch als Katastrophenhund.

Trotzt seines bulligen Erscheinungsbildes ist er ein sensibler, feinfühliger Famili-enhund mit gutem Gespür für die Situation. Er braucht seinen Familienverbund und zeigt ihm gegenüber Zuneigung und Verbundenheit.

Wie alle charakterstarken Hunde braucht auch der American Staffordshire Terrier eine „absolut konsequente“ Erziehung. Das wird dem Halter aber nicht unbedingt leicht gemacht, denn diese Hunde verfügen über ein reiches Repertoir an Mimik, mit dem sie „Herzen zum Schmelzen“ bringen können.

Wesensbeschreibung

Wachsam, mutig, kraftvoll, viel Temperament und Bewegungsdrang. In der Familie allen gegenüber aufgeschlossen, liebevoll und sensibel. Sehr intelligent. Anderen Hunden gegenüber sehr dominant.

Thema Gesundheit

Folgende Erkrankungen können vorkommen:
Herzgeräusche, angeborene Herzfehler, Schilddrüsenprobleme, Hautallergien, Tumore, Hüftgelenksdysplasie, Zerebelläre Ataxie eine neurologische Erkrankung im Kleinhirn.

Zurück zur Listenübersicht
two youngs american staffordshire bull terrier

Verfügbar in Testvariante
„Basic“ und „Selekt“

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen