Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Rassebeschreibung:

Der Chesapeake Bay Retriever, oder auch kurz Chessie, ist eine anerkannte Hunderasse aus den USA, die seit 1964 der offizielle State Dog des US-Bundesstaats Maryland ist

Seinen Namen verdankt der Chesapeake Bay Retriever der Chesapeake-Bucht in Maryland/Virginia an der Ostküste der USA. Erste Hinweise auf die Rasse finden sich bereits im 16. Jahrhundert, aber sein Debüt als Jagdhund in der Öffentlichkeit gab der Chesapeake Bay Retriever erst im 19. Jahrhundert. Schnell wurde er zu einem beliebten Jagdhund für Sümpfe und Gewässer, denn genau dafür wurde er gezüchtet. Er musste in der Lage sein, sich durch Eis zu brechen, lange in kaltem Wasser zu schwimmen und selbst nach der geschossenen Beute, überwiegend Enten und Wildgänse, zu tauchen, um sie dann zu apportieren.

Der Chessie war lange Zeit der Allrounder-Hund des einfachen Mannes an der Chesapeake Bay. In seiner Heimat dient er neben der Jagd auch als Wachhund, denn er zeigt ein Schutzverhalten, das ihn von anderen Retrievern deutlich unterscheidet. Auch wenn er immer ein Arbeitshund bleiben wird, entwickelt er dennoch eine enge Beziehung zu seiner menschlichen Familie.

Wesensbeschreibung

Der Chesapeake Bay Retriever ist ein mittelgroßer bis großer Hund mit einem dichten und kurzen Fell und dichter, feiner, wolliger Unterwolle. Die Fellfarbe ist in der Regel eng an seine Arbeitsumgebung angepasst und reicht von erdigen Brauntönen zu den Farben von Binsen oder totem Gras. Seine Augen sind sehr hell, gelblich oder bernsteinfarben.

Der Chesapeake Bay Retriever ist sehr mutig, ausdauernd und robust, besitzt ein lebhaftes Wesen, ist sehr intelligent, außerordentlich arbeitswillig und ein wertvoller Partner und Freund „seines“ Menschen. Wenn er sich aber als reiner Familienhund unterfordert fühlt, neigt er zu übertriebener Wachsamkeit und anderen unerwünschten Verhaltensweisen, besonders wenn ihm bei seiner Erziehung die Rangordnung nicht ausreichend deutlich vermittelt wurde.

Werden ihm andererseits eine liebevolle, aber konsequente Erziehung und ausreichend Beschäftigung geboten, die seinem Wesen und seinen Eigenschaften gerecht werden, entwickelt er sich zu einem liebenswerten und treuen Familienmitglied mit enger Bindung an diese. Auch Kindern ist er ein geduldiger und liebevoller Spielgefährte, und er spielt auch gerne mal das Kindermädchen. Fremden gegenüber bleibt er meistens zurückhaltend.

Thema Gesundheit

Der Chesapeake Bay Retriever gehört zu den sehr robusten, widerstandsfähigen und gesunden Rassen. Gelegentlich treten Fälle von Hüftgelenksdysplasie (HD), Ellbogengelenkdysplasie (ED) und Ektodermaler Dysplasie (Fehlbildungen an Haaren, Nägeln, Zähnen und Haut einschließlich der Schweißdrüsen) oder das Ektodermale Dysplasie/Hautfragilität-Syndrom (ED/SFS; Blasenbildung, Hautabschälung, verdickte Nägel, dünne Haut) auf.

Bei letzterem handelt es sich um eine erbliche Hauterkrankung, die mit der epidermalen Zell/Zell-Trennung in Verbindung gebracht wird und auch als Akantholyse (Lösung des Zellverbundes durch Funktionsverlust der Desmosomen mit daraus resultierender makroskopischer Blasenbildung) bekannt ist.

Ein gesunder Chesapeake Bay Retriever kann ein Lebensalter von 10-14 Jahren erreichen.

Zurück zur Listenübersicht
Chesapeake Bay Retriever

Verfügbar in Testerweiterung
„Selekt“

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen