Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Rassebeschreibung:

Wie der Name dieser Hunderasse, Treeing Walker Coonhound, schon andeutet, gibt es eine enge Verbindung zu dem Namen einer Person: Thomas Walker. Man geht davon aus, dass er im 18. Jahrhundert die Vorfahren dieser Rasse nach Amerika einführte und mit schon vorhandenen Jagdhunderassen Virginias kreuzte. So entstanden die Virginia Coonhounds. Als einen der Stammväter dieser Rasse wird der English Foxhound angesehen. Man geht davon aus, dass auch andere Rassen oder Hunde im allgemeinen die geeignet schienen, mit eingekreuzt wurden. Dazu könnte auch der Bloodhound gehören.

Aus diesem Hintergrund heraus, ist wohl auch der Bezug zu seiner Namensgebung zu sehen. Im allgemeinen Sprachgebrauch der Menschen war ein Treeing Cur oder Treeing Feist eine Bezeich­nung für Mischlinge oder einfach ein „Köter“.

Mischling oder Rassehund war für die Siedler die nach Amerika ausgewandert waren, nicht wich­tig. Ein Hund musste in erster Li­nie Aufgaben übernehmen und sein Futter verdienen. Mr. Walker war es dagegen wichtig, eine gute und stabile Zuchtlinie aufzu­bauen. Eine Hunderasse auf den Weg zu bringen die den Anforde­rungen seiner Zeit entsprach, dass war sein Ziel.

Ein Alleskönner war also gefragt. Diese Rasse sollte Hab und Gut schützen, durch den Jagdein­satz den Speiseplan bereichern und im Alltag ein angenehmer Begleiter sein. In vielen Familien war die Jagd ein Teil des Monatseinkommens und auch der Hund sollte dazu seinen Beitrag leis­ten. Ein zweiter Punkt im Namen dieser Rasse weist auf seine Jagdbeute hin, den Waschbären. Der Waschbär im engl. Racoon oder kurz Coon genannt.

Wesensbeschreibung

In der Gruppe der Counhound‘s gibt es verschiedene Schläge. Sie unterscheiden sich in Farbe und Größe. Beim Treeing Walker Counhound wollte man den Einfluss des English Foxhound im Erscheinungsbild beibehalten. So erinnert auch sein heutiges Aussehen noch an dieses Hunderas­se.

Alle Schläge zeichnen sich durch einen hohen Jagdeifer aus. Zu Ihrer Beute gehören Waschbär, Opossum, Eichhörnchen manchmal auch ein Luchs oder Puma.

Coonhound:
Coonhound-Black and Tan, Coonhound-Bluetick, Coonhound-Redbone, Coonhound-Treeing Walker

Hierbei verfolgen sie eine besondere Jagdstrategie. Man bezeichnet diese als „treeing instinct“. Da sie schnelle und wendige Jäger sind, mit einem ausgeprägtem Geruchssinn, bekommt der Satz: „Alle Tiere bei drei auf die Bäume“ einen ganz neuen Hintergrund.

Die Beutetiere aufzuspüren und sie auf einen Baum zu jagen, um sie dort zu stellen, ist züchte­risch über viele Generationen in dieser Rasse angelegt worden. Der „Baumspaziergänger“ kann es tatsächlich mit Anlauf auf einen Baum schaffen! Sitzt sein Gegner dann auf dem Baum zeigt er dies dem Jäger durch lautes Bellen und einem rassetypischen Heulen an.

Dieser Hund hat ein hohes Ausdauerniveau. Das heißt, er braucht eine sehr gute körperliche Aus­lastung. Eine Runde im Park ist ein „no go“. Aber viel mehr möchte und muss er Mental gefor­dert werden. Wenn er dauerhaft geistig unterfordert ist kann dies zu Zerstörungswut führen oder anderem auffälligen Verhalten.

In der Regel kommt diese Hunderasse gut mit wärmeren klimatischen Bedingungen zurecht als andere Jagdhunderassen. Ist also auch bei höheren Temperaturen länger im „Arbeitsmodus“. Trotz einer gewissen Eigenständigkeit, die alle Jagdhunderassen gemeinsam haben, möchte er eine enge Bindung zu seinem Menschen aufbauen. Er möchte seinem Besitzer gefallen und ist schnell für eine neue Aufgabe, die ihn körperlich und mental fordert, zu begeistern.

Thema Gesundheit

Schlappohren sind anfällig für Ohrinfektionen, weil die Gehörgänge nicht so gut belüftet werden. Zum anderen haben sie durch die Größe häufiger „Bodenkontakt“ und könnten dadurch Bakteri­en ausgesetzt sein. Besondere genetische Auffälligkeiten sind nicht bekannt.

Zurück zur Listenübersicht
Coonhound Treeing Walker canivaris Selekt

Verfügbar in Testerweiterung
„Selekt“

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen