Telefon: +49 (0)2761-790121 | E-Mail: info@hunde-dna-test.de

Rassebeschreibung:

Der Bluetick-Coonhound ist eine anerkannte Hunderasse aus den USA und gehört zur Gruppe der Coonhounds.

Die Rasse hat ihren Ursprung in Tennessee, wo sie aus der Verkreuzung des Englischen Foxhounds, Amerikanischen Foxhounds, Black and Tan Virginia Foxhounds, Bleu Gascogne French Hounds (Französischer Staghound) und Mischlingen entstand. Sie wurde im United Kennel Club zuerst als English Fox- and Coonhound registriert, erhielt dann aber 1946 die separate Anerkennung als Bluetick-Coonhound.

Alle Coonhounds wurden und werden auch heute noch bei der Jagd auf Waschbären und Opossums eingesetzt, in deren Verlauf sie die aufgespürten Tiere auf Bäume treiben und dann durch Bellen anzeigen, dass sie ein Tier gestellt haben. Der Bluetick-Coonhound ist darüber hinaus auch ein guter Familienhund mit einem ruhigen und freundlichen Temperament.

Wesensbeschreibung

Der Bluetick-Coonhound ist ein muskulöser und schneller Hund, der seinen Kopf hoch und seinen Schwanz über dem Rücken trägt und weder ängstlich noch nervös ist. Er gehört zu den großen Hunderassen. Sein raues und glänzendes Fell ist von bläulicher Färbung, die aus der schwarz/weißen, etwas verwaschenen Fleckung entsteht, optisch den Eindruck von Marineblau entstehen lässt und den gesamten Körper bedeckt. Nur auf dem Rücken, den Ohren und den Körperseiten wird diese von unterschiedlich geformten schwarzen Flecken unterbrochen. Der Kopf und die Ohren sind überwiegend schwarz mit lohfarbenen Marken über den Augen und auf den Wangen. An den Pfoten und Beinen unterhalb der Körperlinie, auf der Brust und auf der Schwanzunterseite sind diese mit dunkelroten Sprenkeln durchsetzt. Die Ohren sind tief angesetzt und hängen bis auf Höhe der Nase herunter. Die Augen sind groß, stehen weit auseinander und sind hell- bis dunkelbraun.

Der Bluetick-Coonhound ist ein freundlicher Hund, der aber kaum für den Anfänger geeignet ist, denn er gehört zu den den Hunden, deren Erziehung und Ausbildung eine kleine Herausforderung darstellen. Er ist sehr intelligent und hat einen sehr großen Bewegungsdrang, was bei der Haltung in einer Wohnung oder auf einem nur kleinen Grundstück Probleme verursachen kann. Auch ist er ein leidenschaftlicher Beller und Heuler, und aufgrund seiner Jagdleidenschaft kann die gemeinsame Haltung mit anderen Haustieren problematisch sein.

Hat er eine gute Erziehung genossen, ist er seinem Halter ein treuer und liebevoller Begleiter und kommt auch sehr gut mit anderen Familienmitgliedern und Kindern aus. Allerdings bringt ihn seine Nase immer wieder in Schwierigkeiten, denn unbeaufsichtigtes Essen oder Abfälle sind für ihn unwiderstehliche Versuchungen. Wird er mit Fremden konfrontiert, begrüßt er diese auf die typische Coonhoundart mit einem Heuler und eingehendem Abschnüffeln der Person, was ihm fälschlicherweise häufig als aggressives Verhalten ausgelegt wird. Seine neugierige Nase macht ihn andererseits zu einem exzellenten Spurensuchhund.

Thema Gesundheit

Wie bei allen großen Hunderassen können auch beim Bluetick-Coonhound verschiedene Krankheiten auftreten. Zu den am häufigsten diagnostizierten gehören die Hüftgelenksdysplasie (HD), Krabbe’s Krankheit und Katarakte. Bei der Krabbe’s Krankheit oder auch Morbus Krabbe handelt es sich um eine seltene, autosomal-rezessiv vererbte Speicherkrankheit, die zu den Sphingolipidosen zählt. Ihr liegt eine genetische Mutation des für das Enzym Galactocerebrosidase codierenden Gens zugrunde. Die Folge ist der fehlende Abbau von Galactocerebrosiden und damit die Anhäufung bestimmter toxischer Verbindungen im Organismus.

Die ersten Symptome treten bei betroffenen Hunden im Alter von 1-3 Monaten auf, beginnend mit Ataxie (Störung im Bewegungsablauf) und Parese (Lähmung) der Hinterhand. Im weiteren Verlauf kommt es zu Muskelatrophie und neurologischen Degenerationserscheinungen; aufgrund fehlender Behandlungsmöglichkeiten werden betroffene Tiere meistens spätestens im Alter von 10 Monaten euthanasiert.

Ein gesunder Bluetick-Coonhound kann ein Alter von bis zu 12 Jahren erreichen.

Zurück zur Listenübersicht
Coonhound Bluetick canivaris Selekt

Verfügbar in Testerweiterung
„Selekt“

Für einen bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen